Fit und Aktiv
Wandern im Landkreis
Regionales Obst
Radeln durch Wald und Wiesen
Barfußpfad
Wir vernetzen Akteurinnen und Akteure aus den Bereichen Gesundheit und Pflege im Landkreis und der Stadt Aschaffenburg, um gemeinsam die Gesundheitsvorsorge, -versorgung und Pflege nachhaltig zu verbessern.

Herzlich Willkommen bei der Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg

Gesundheit ist ein hohes Gut, das es zu schützen, zu erhalten und wo nötig wiederherzustellen gilt. Gesundheit ist vielen Einflüssen ausgesetzt: Diese reichen vom Verhalten des Einzelnen über die medizinische Versorgungsqualität bis zu einer gesundheitsförderlichen oder auch schädigenden natürlichen, sozialen und wirtschaftlichen Umwelt.

Die wohnortnahe Gesundheitsversorgung, -vorsorge und Pflege sowie eine gesundheitliche Chancengleichheit für alle Bürgerinnen und Bürger sind von zentraler Bedeutung und ein großes Anliegen des Landkreises und der Stadt Aschaffenburg. 

Um allen zukünftigen Herausforderungen im Bereich Gesundheit gewachsen zu sein, findet in der Gesundheitsregionplus seit Mai 2021 eine Vernetzung regionaler Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens statt. Diese erarbeiten und setzen gemeinsam passgenaue Lösungen um, die auf die Gegebenheiten im Landkreis und der Stadt Aschaffenburg Rücksicht nehmen. An der Gesundheitsregionplus sollen regionale Expertinnen und Experten aus der Kommunalpolitik, der Gesundheitsverwaltung, der Gesundheitsversorgung sowie Sozialversicherungsträger und weitere gemeinnützige Organisationen mitwirken.

Die offizielle Förderplakette wurde von Bayerns Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek, feierlich an Landrat Dr. Alexander Legler, Oberbürgermeister Jürgen Herzing und 
Geschäftsstellenleiterin Monika Gabel überreicht.

Pflege-Camp 2024


Du möchtest für Deine Zukunft einen Job, bei dem Du wirklich etwas beeinflussen kannst?

Egal ob Berufseinsteiger oder Quereinsteiger, das Pflege-Camp bietet Dir die ultimative Chance in genau einen solchen Beruf reinzuschnuppern!

Ergebnisse der Gesundheitsbefragung

Mit einer repräsentativen Befragung wurde im Rahmen der Gesundheitsregionplus im November bis Dezember 2022 ermittelt, was den Bürgerinnen und Bürgern in der Region beim Thema Gesundheit wichtig ist und wie ihre Einschätzung zur gesundheitlichen Versorgung ist. 

Weitere Informationen und den vollständigen Abschlussbericht finden Sie hier.

Kernaussagen

  • Die Ergebnisse zeigen, dass die Bevölkerung in der Region Aschaffenburg ihren derzeitigen Gesundheitszustand überwiegend als gut bis zufriedenstellend bewerten. Um gesund zu bleiben, sind den Befragten Ernährung und Bewegung am wichtigsten sowie das Zusammensein mit Familie, Freundinnen und Freunden.
  • Vorsorgeuntersuchungen werden von der Bevölkerung regelmäßig wahrgenommen. Die Inanspruchnahme von krankenkassenfinanzierten Früherkennungsuntersuchungen im Bereich der Krebsfrüherkennungsuntersuchung sowie der alle drei Jahre angebotenen Gesundheits-Checks ab 35 Jahren ist ausbaufähig.
  • Der Gesundheitsbericht zeigt, dass die medizinische Versorgung gemessen an den Planungsvorgaben derzeit als gut einzuschätzen ist. Die Bürgerinnen und Bürger aus Landkreis und Stadt Aschaffenburg sind laut der Umfrage im Großen und Ganzen zufrieden mit ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort, dennoch gibt es Verbesserungspotential.
  • Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung sind im Allgemeinen mit der regionalen Gesundheitsversorgung zufrieden. Die Unzufriedenheit ist hauptsächlich auf die Wartezeit auf Termine und Mangel an (Fach-) Ärztinnen und Ärzte zurückzuführen. Die hausärztliche Versorgung ist überwiegend wohnortnah und wird mehrheitlich mit dem Auto erreicht.
  • Laut dem Ergebnisbericht wird v. a. die Versorgung mit Kinderärztinnen und -ärzten trotz des hohen Versorgungsgrades insgesamt relativ negativ bewertet. Rund 37 % der Befragten mit minderjährigen Kindern schätzen die Versorgung als „weniger gut“ bis „schlecht“ ein.
  • Vorhandene präventive Gesundheitsangebote werden von der Bevölkerung vielfach genutzt, besonders von Krankenkassen und Vereinen. Am ehesten wird der Wunsch nach Sportangeboten, wie z. B. ‚Wassergymnastik‘, ‚Fahrradstrecken‘ oder ‚kostenlose Bewegungsangebote im Park‘; psychologische Hilfe, wie z. B. ‚Beratung zur psychischen Gesundheit‘ oder ‚Angebote zur Förderung der psychischen Gesundheit / psychotherapeutische Anlaufstellen‘ geäußert sowie eine schnellere Terminvergabe bei Ärztinnen und Ärzten gewünscht.
  • Die Servicenummer 116 117, um schnell ärztliche Hilfe oder einen regionalen (Fach-) Arzt- bzw. Psychotherapietermin zu bekommen, ist mehrheitlich bekannt und wird genutzt. Knapp jede fünfte Person kennt die Telefonnummer jedoch noch nicht.

Erster Regionaler Gesundheitsbericht
für die Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg

Der Gesundheitsbericht liefert Informationen zur Bevölkerung und dem sozioökonomischen Status.  Zudem beschreibt er Gesundheitsmerkmale aus den Bereichen gesundheitliche Situation, Gesundheitsverhalten sowie medizinische und pflegerische Versorgung.

Ziel des Berichts ist es, die gesundheitliche Lage und Versorgung der Bevölkerung in der Region zu beschreiben und dabei den vordringlichen Handlungsbedarf aufzuzeigen.  Die Ergebnisse der 70 untersuchten Gesundheitsmerkmale des Gesundheitsberichts bieten die empirische Basis, konkrete und passgenaue Maßnahmen für die regionalen Bedürfnisse abzuleiten. Sie können zudem als Grundlage für die Planung der gesundheitlichen Versorgung sowie der Gesundheitsförderung und Prävention dienen.

Aktuelles

Hey,schön, dass Du beim Pflege-Camp mitmachen willst! Egal ob Du Berufseinsteiger oder Quereinsteiger bist – das Pflege-Camp ist eine gute Möglichkeit!Die Woche bietet Dir die ultimative Chance in den Beruf reinzuschnuppern! Denn die Ausbildung zur Pflegefachmann/-frau oder zum Pflegefachhelfer/-in punktet mit…

Das Jahresschwerpunktthema 2024 lautet "Frauengesundheit – ein Leben lang". Ziel ist die Gesundheitsförderung und Unterstützung von Frauen in allen Lebensphasen sowie die Prävention von frauenspezifischen Erkrankungen.Im Aktionszeitraum zur Frauengesundheit von März bis November 2024 setzt das Netzwerk der Gesundheitsregionplus Landkreis…

Einsamkeit ist ein Gefühl, das jedem Menschen vertraut ist — auch am Bayerischen Untermain. Daher haben sich die Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg und die Gesundheitsregionplus Miltenberg im Jahr 2023 intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt.In Kooperation mit den beiden…

Am 18. Oktober 2023 findet im Martinushaus der erste Pflegekongress in Aschaffenburg mit interessanten Vorträgen, Workshops und einer Fachausstellung statt. Der Kongress richtet sich an alle Pflegekräfte, Praxisanleitende und Pflegedienstleitungen, die sich zu aktuellen Veränderungen in der Pflege informieren möchten.…

In Zusammenarbeit mit dem Casino-Kino zeigen verschiedene Kooperationspartner aus Stadt und Landkreis Aschaffenburg am Sonntag, den 24. September um 10:00 Uhr den Film "Mittagsstunde". Einlass ist ab 9:30 Uhr. Die Tickets kosten 10 Euro pro Person und sind ab sofort im Casino-Kino…

Sehr hohe Tages- und Nachttemperaturen werden auch in Deutschland häufiger. Heiße Sommertage und Hitzewellen stellen ein zusätzliches Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung dar. Besonders betroffen sind Menschen ab 65, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder. Sie haben ein erhöhtes…

Am Samstag, den 15.07.2023 kannst Du an 30 Standorten in Landkreis und Stadt Aschaffenburg kostenfrei Dein Erste-Hilfe-Wissen auffrischen und die Wiederbelebung praktisch üben. In nur wenigen Minuten kann jeder zum Lebensretter werden – bei den „Quickies“ (aus dem englischen von…

Viele Jugendliche stellt die Berufswahl vor eine große Herausforderung, denn einen Beruf zu finden, der gleichermaßen materielle wie persönliche Bedürfnisse erfüllt, ist nicht einfach. Ein Berufsfeld, das neben sicheren Zukunftsaussichten auch gute Aufstiegschancen bietet, ist die Pflege.Die Ausbildung bietet sich…

23 Apotheken als Anlaufstellen für Betroffene, Angehörige und Pflegende Ab sofort bieten 23 Apotheken in Stadt und Landkreis Aschaffenburg eine spezielle Beratung und Hilfe für Menschen mit Demenz, deren Angehörige und Pflegende an. Am grünen Logo „Demenzfreundliche Apotheke“ sind die…

Untermain psychisch stark ist eine Projektgruppe der PSAG Untermain. Mitwirkende sind aktuell: Landratsamt Aschaffenburg - Gesundheitsamt, Sozialpsychiatrischer Dienst der AWO Bezirksverband Unterfranken e.V., Bezirkskrankenhaus Lohr, Beratungsstelle Demenz Untermain, MiL - Mitten im Leben, Lebensgeist e.V., Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e.V., EX-IN…

Pressemeldungen

Das Pflege-Camp 2024 wurde gestern von Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Judith Gerlach und dem stellvertretenden Landrat Andreas Zenglein eröffnet. Von Montag, den 12. Februar bis Freitag, den 16. Februar 2024 findet die zweite Auflage der einrichtungsübergreifenden Pflege-Praktikumswoche statt, die in Kooperation mit…

Von Montag, den 12. Februar bis Freitag, den 16. Februar 2024 wird die zweite Auflage der einrichtungsübergreifenden Pflege-Praktikumswoche stattfinden. Bei diesem Pflege-Camp haben Interessierte ab 15 Jahren die Möglichkeit, den Pflegeberuf mit seinen vielfältigen Facetten kennenzulernen und Einblicke in die tägliche Arbeit…

Der Fokus der Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg liegt 2024 auf der Frauengesundheit. Das Netzwerk der Gesundheitsregionplus wird in diesem Jahr verstärkt auf Bildung und Aufklärung setzen, um Frauen in allen Lebensphasen dabei zu unterstützen, ein gesundes Leben zu führen.…

Am Donnerstag, den 19. Oktober 2023 fand im Landratsamt die Preisvergabe des Gewinnspiels statt, das im Rahmen der Reanimationstrainings der Gesundheitsregionplus angeboten wurde. Als vier erste Preise wurden Gutscheine für Erste-Hilfe-Kurse vergeben. Die vier zweiten Plätze freuten sich über Verbandskästen. Die…

Mit einer repräsentativen Umfrage hat die Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg ermittelt, was den Menschen in der Region beim Thema Gesundheit wichtig und wie ihre Einschätzung zur gesundheitlichen Versorgung ist. Die Ergebnisse sind nun veröffentlicht worden. Die wichtigsten Aspekte und…

Am 15. Juli 2023 fanden erneut an viel besuchten, öffentlichen Orten in Landkreis und Stadt Aschaffenburg kostenlose Reanimationstrainings, auch unter Einsatz von Defibrillatoren, statt. Landrat Dr. Alexander Legler sowie Oberbürgermeister Jürgen Herzing unterstützen die Aktion vor Ort. Im Rahmen der…

Am 15. Juli 2023 finden erneut an viel besuchten, öffentlichen Orten in Landkreis und Stadt Aschaffenburg kostenlose Reanimationstrainings statt. Hier lernen Interessierte in kurzer Zeit und unter professioneller Anleitung, wie eine Reanimation funktioniert und wie man im Notfall einfache und lebensrettende…

Von Montag, den 31. Juli bis Freitag, den 4. August 2023 wird erstmalig eine einrichtungsübergreifende Pflege-Praktikumswoche angeboten. Interessierte ab 15 Jahren haben hier die Möglichkeit, den Pflegeberuf kennenzulernen und Einblicke in die tägliche Arbeit von Pflegekräften zu gewinnen. Dieses einwöchige Pflege-Camp ist eine…

Die Arbeitsgruppe Herzgesundheit der Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg möchte an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Landrat Dr. Alexander Legler erläutert: „Wir möchten uns auch weiterhin gemeinsam dafür einsetzen, dass sich das Bewusstsein über die Bedeutung einer gesunden Lebensweise, die Präventionsmöglichkeiten…

Die Arbeitsgruppe Pflege der Gesundheitsregionplus Landkreis und Stadt Aschaffenburg führt in Kooperation mit der Technischen Hochschule Deggendorf erstmalig eine regionale und einrichtungsübergreifende Online-Befragung durch. Hierbei sollen Erkenntnisse über die Arbeitsbedingungen und Motivatoren von Pflegekräften herausgefunden werden. Die mehrsprachige Onlinebefragung läuft…

Skip to content